Nähmaschinen-Geheimnisse: Alles, was du wissen musst!


Maschinenkunde

Egal ob du  schon länger nähst oder dieses Hobby erst neu für dich entdeckt hast - irgendwann kommst du an den Punkt, wo du dir folgende Fragen stellst:

1. Was ist der Unterschied zwischen einer mechanischen Nähmaschine und einer Computer-Nähmaschine?

2. Brauche ich eine sofort eine Overlock als Nähanfänger?

3. Was ist der Unterschied zwischen einer Overlock und einer Coverlock?

4. Wieviel soll eine Nähmschiene für Anfänger kosten?

Zum Thema Nähmaschinen für Anfänger habe ich auch schon in diesem Blogartikel geschrieben: Das musst du als NähanfängerIn über Nähmschine und Schneiderzubehör wissen

Es gibt keine eindeutigen Antworten auf diese Fragen, leider. Jede/r NähanfängerIn muss sich mit diesen Thema selbst auseinander setzen und für sich selbst eine individuelle Lösung finden. In diesem Artikel findest du ein paar Gedankenanstöße, die dir helfen können, eine Entscheidung für dich zu finden.

Nähmaschinen zu kaufen ist ähnlich wie ein Autokauf. Es gibt unzählige Automarken, in unterschiedlichen Preisklassen und mit verschiedensten Austattungen. Ich werfe jetzt mal ganz sarkastisch ein, dass alle Autos (egal wie teuer oder billig, oder ob rot oder blau) trotzdem nur "fahren". Keines der Autos kann hüpfen oder fliegen (noch nicht). Was einen Unterschied über die Qualität der Fahrt ausmacht, ist der/die FahrerIn. Erst dann spielen Faktoren wie die Ausstattung (Sitzheizung ja/nein), Antriebsart (Elektro oder Benzin) oder die Bodenfreiheit (Sportwagen oder SUV) ein Rolle. Übrigens, die Farbe ist eigentlich egal für die Qualität der Autofahrt ;)

Auch wenn du jetzt etwas schmunzelst, beim Kauf von Nähmaschinen / Overlock / Coverlock ist es ähnlich. Die Qulalität deiner Nähergebnisse hängt in erster Linie von DIR ab, und nicht von der Nähmaschine. Egal ob deine Nähmaschine € 100 oder € 1000 kostet: Einen Geradstich können beide Maschinen nähen ;)

Du musst verstehen, wie deine Maschine funktioniert, wie sie eingestellt wird, welche Nähte deine Maschine herstellen kann und natürlich welche Maschinennadeln und welches Nähgarn du für dein Projekt benötigst. Erst dann wirst du perfekte und langlebige Nähte an deinen Kleidungsstücken nähen können.

Schauen wir uns die Fragen also etwas genauer an.

1. Was ist der Unterschied zwischen einer mechanischen Nähmaschine und einer Computer-Nähmaschine?

Das Innenleben ist der Unterschied: Mechnische Nähmaschinen werden über Dreh- oder Schieberegler eingestellt, Computernähmaschinen werden elektronisch per Tastendruck eingestellt. Für viele Nähanfänger erscheint eine Computernähmaschine verlockend, "weil man nichts einstellen muss und einfach auf die Knöpfe drückt". Wenn nun aber Fehler auftreten (Fehlstiche, Fadenknäuel, Transportprobleme, etc. ) hilft dir nur Fachwissen, wie du diesen Fehler beheben kannst. Du kannst deine Maschine auch nur richtig einstellen, wenn du weißt, wie Stoffe verarbeitet werden müssen (kleiner oder großer Stich, elastische Naht oder Geradstich). 

Daher rate ich persönlich absoluten NähanfängerInnen zu einem mechanischen Einsteigermodell bei Nähmaschinen. Wenn du dir noch nicht sicher bist, ob dich dein neues Hobby wirklich so fesselt, dann musst du keinen € 1000 für eine Computernähmaschine ausgeben. Wichtig bei mechanischen Nähmaschinen ist allerdings, dass das Innenleben der Maschine überwiegend aus Metall und nicht aus Plastik ist. Dein Nähmaschine sollte Geradeaus nähen können, einen Zickzack haben und eine 4 Stufen Knopflochautomatik. Wenn du noch einen Zwillingsnadelmodus hast / verwenden kannst, dann wirst du mit deiner Maschine viel Freude haben und schon eine Menge Nähprojekte umsetzen können. 

 

2. Brauche ich eine sofort eine Overlock als Nähanfänger?

Die Antwort ist hier nein, aber ;)

Nein deshalb, weil am Anfang wirklich auch ein Zickzackstich einer Nähmaschine ausreicht, um Kanten versäubern zu können. Mit Versäubern meint man, die Kanten vor dem Ausfransen zu sichern. Du kannst dir zum Beispiel den Minikurs T-Shirt Kurs ansehen, dann siehst du, dass sogar dehnbarer Jersey mit einer ganz normalen Haushaltsnähmaschine genäht werden kannt. Hier gehts zum Minikurs.

Das ABER kommt deshalb zustande:
- Eine versäuberte Naht mit der Overlock sieht viel sauberer und professioneller aus
- Es geht schneller, denn mit einer 4-Faden Overlock Naht kannst du Maschenware gleichzeitig zusammennähen und dein Kanten sauber abschneiden und versäubern. Wenn du an Webware Kanten versäubern willst, nimmst du eine 3-Faden-Overlock Naht.
- Eine Overlock kann viel mehr als nur versäubern, du kannst auch tolle Saumabschlüsse herstellen (Rollsaum) oder eine Fake-Covernaht erzeugen (Flachnaht)

Du kannst dir bei der Overlock genauso ein günstigeres Einsteigermodell holen, und später immer noch mit einer neuen, kraftvolleren Maschine nachrüsten. Achte aber auch hier auf Qualität der Maschine und erkundige dich im Vorfeld, ob der Verkäufer / Händler auch Wartungen macht. 

Viel wichtiger als sich die Frage zu stellen, ob man eine Overlock braucht, ist das nötige Fachwissen rund um die Stichbildung der Maschine. Eine Overlock bildet die Stiche anders als eine Nähmaschine. Wenn du das Prinzip nicht verstehst, wirst du deine Maschinen nicht einfädeln können, keine Fehler beheben können oder auch mal mit verschiedenen Garnqualitäten experimentieren können (z. B. Bauschgarn vs. Overlockgarn).

Im Kurs Maschinenkunde werden genau diese unterschiedlichen Stichbildungen anhand von Videos uns Visualisierungen erklärt. Es werden insgesamt 7 Maschinen vorgestellt und der Zusammenhang der Stichbildung erklärt.

Wirf hier einen Blick in den Kurs Stichbildung und Maschinenkunde:

a) Teil Maschinenkunde
b) Teil Stichbildung

 

3. Was ist der Unterschied zwischen einer Overlock und einer Coverlock?

Auch die Coverlock findest du in unserem Kurs Stichbildung und Maschinenkunde. Der große Unterschied (neben der Art wie Stiche gebildet werden) ist aber, dass einen Overlock NUR an einer Kante nähen kann, während eine Coverlock kein Messer hat und Nähte mitten im Stoff nähen kann. 

Die Nähte einer Coverlock haben ausserdem eine andere Funktion, als die einer Overlock. Die Maschinen sind daher nicht wirklich vergleichbar, dennoch fragen sich gerade viele Nähanfänger, was der Unterschied ist. Oftmals werden Kombimaschinen (Overlock und Coverlock) angeboten, dass hat aber eher mit der Bauart und Stichbildung zu tun und weniger mit der Funktion der herstellbaren Nähte. Die Covermaschine sollte daher aus meiner Erfahrung die letzte Maschine sein, die du dir anschaffst.

 

4. Wieviel soll eine Nähmschiene für Anfänger kosten?

Tja, das kannst nur du für dich beantworten, es fährt ja auch nicht jeder Ferrari ;)

Ich denke, du hast aus dem Artikel schon herausgelesen, dass es eher auf die Qualität deiner Nähkünste ankommt und dein Fachwissen relevant ist. Es gibt für unter € 300 tolle Einsteigermodelle, mit denen du auch lange Freude haben wirst. Achte einfach darauf, dass das Innenleben aus Metall und nicht aus Plastik ist. Im Kurs Stichbildung und Maschinenkunde zeige ich als mechanische Nähmaschine das Einsteigermodell vom Hersteller W6 Wertarbeit. Die kostet knapp € 100,- hat einen Geradstich, Zickzackstich, Zwillingsnadelfunktione, 4-Stufen-Knopflochautomatik und das Innenleben ist großteils aus Metall.

 

Hier findest du nochmal kurz und knackig ein paar Punkte, die du bei einem Maschinenkauf bedenken kannst:

Tipp A. Deine erste Nähmaschine: So triffst du die richtige Wahl
Die Auswahl der richtigen Nähmaschine kann überwältigend sein, aber hier sind einige Tipps, um dir zu helfen:

  • Ermittle deinen Bedarf: Überlege dir, welche Art von Projekten du hauptsächlich nähen wirst. Brauchst du eine Maschine, die robust genug für dicke Stoffe ist, oder etwas Feineres für detailreiche Arbeiten?
  • Funktionen und Budget: Entscheide, welche Funktionen du wirklich benötigst und was dein Budget erlaubt. Einsteigermodelle sind oft günstiger und erfüllen die grundlegenden Bedürfnisse.
  • Marken und Bewertungen: Recherchiere verschiedene Marken und lies Kundenbewertungen. "Beste Nähmaschine für Anfänger" ist ein gutes Keyword für deine Suche im Internet. 
  • Deine allerste Nähmaschine: Dann empfehle ich dir, verschiedenen Modelle zu testen. Vielleicht hast du ja eine Freundin, die schon näht, oder du hast einen Fachhändler vor Ort. Wenn du online bestellst, schau ob du die Maschine nach einer Probezeit gegebenenfalls zurücksenden kannst.

Tipp B. Pflege und Wartung: Halte deine Nähmaschine in Top-Zustand Eine gut gepflegte Nähmaschine sorgt für reibungsloses Nähen und Langlebigkeit. Hier sind einige grundlegende Pflegehinweise:

  • Regelmäßige Reinigung: Entferne regelmäßig Staub und Fussel aus der Maschine. Dies verhindert Störungen und erhält die Leistung deiner Maschine.
  • Ölen: Einige Maschinen benötigen gelegentliches Ölen, um reibungslos zu laufen. Überprüfe die Anleitung deiner Maschine für spezifische Anweisungen.
  • Fachkundige Wartung: Lasse deine Maschine von Zeit zu Zeit von einem Fachmann überprüfen und warten. "Nähmaschinenwartung" kann hier ein nützliches Keyword für eine Suche im Inernet sein.
  • Lies die Anleitung: Mach dich mit der Anleitung deiner Nähmaschine vertraut. Erkudnige dich auch, ob es Einweisungsvideos für deine Maschine gibt. Das Ziel ist, dass du deine Maschine im Schlaf beherrscht!

 

Card image cap
Materialkunde für Nähanfänger: Wähle die richtigen Stoffe für dein Nähprojekt
Willkommen in der bunten Welt der Stoffe und Materialien! Als Nähanfänger kann es eine echte Herausforderung sein, den richtigen Stoff für dein Projekt auszuwählen. Dieser Blogartikel ist ein kurzer Leitfaden, um die Vielfalt der Stoffarten, ihre Eigenschaften und die besten Anwendungen..
Card image cap
Fertige Schnittmuster passen dir nicht? Das ist der Grund.
Tauche ein in die Welt des Schnittzeichnens: Dein Schlüssel zu maßgeschneiderten Kreationen! Das Schnittzeichnen kann anfangs komplex erscheinen, aber es ist ein unverzichtbarer Schritt auf dem Weg, deine Nähideen in..
Card image cap
Das musst du als NähanfängerIn über Nähmaschinen und Schneiderzubehör wissen
Willkommen in der wunderbaren Welt des Nähens! Wenn du gerade erst anfängst, kann der Einstieg in dieses kreative Hobby etwas überwältigend erscheinen. In diesem Artikel teile..